Erneuerbare Energien

Kachel Coatema erneuerbareEnergien nB

Der Markt der erneuerbaren Energien ist eines der Fokusthemen von Coatema seit über 20 Jahren.
Auch in der jetzigen Diskussion über die Weiterentwicklung von Batteriesystemen oder neuen, leistungsstarken, flexiblen Solarzellen ist Coatema bei der Entwicklung von Beschichtungslösungen für diese Technologien führend.

Wir als Coatema sind hier in den Bereichen Batterie, Brennstoffzelle und Solarzelle tätig und entwickeln für diese Märkte schon seit über 20 Jahren diverse Anlagen sowohl für den Labor- als auch für den Produktionsbereich.

Gerne können Sie detaillierte Angebote bei unserem Projektierungsteam unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfragen.

 

Batterie

Beschichtungslösungen für Batterien

Hochentwickelte Batterietechnologien wie Lithium-Ion, Lithium-Polymer, Solid State, Redox Flow und Nickel-Metallhydrid benötigen besonders effiziente Beschichtungs- und Gießprozesse für die Anode, Kathode und die Separatoren.

Batterieentwickler und Batteriehersteller können zwischen einseitiger oder beidseitiger Beschichtung in horizontaler oder vertikaler Lage wählen. Coatema-Maschinen sind in der Lage, mit Nickelschaum, dünnem Kupfersubstrat oder Aluminiumfilmen, Streckmetallen oder verschiedensten Typen von Separatoren zu arbeiten.

Eine Vielzahl von verschiedenen Beschichtungs- und Druckverfahren können angewendet werden: Rakel-System, Commabar-System oder Reverse Commabar-System, Slot die, Gravurwalzendruck, Rotationssiebdruck oder Flachsiebdruck, insbesondere für Dünnschichtbatterien. Intermittierende Beschichtungen sind Standards bei Coatema-Anwendungen und können auch doppelseitig ausgeführt werden. Neben den Beschichtungsanlagen sind hier auch die Coatema-Kalandersysteme zu nennen, die sowohl als kleine Stückgutkalander als auch als komplette R2R-Produktionslösungen angeboten werden.

 

Scale-up-Prozess

Coatema bietet Ihnen im Bereich Beschichtung und Druck Expertenwissen, das von Labormaschinen bis hin zu Produktionsanlagen für verschiedenste Komponenten von modernsten Batterien reicht. Auch zusammen mit den Schwesterunternehmen KROENERT und Drytec können komplette Produktionsanlagen mit entsprechender Kalandertechnologie angeboten werden.

Der Easycoater kann für das Entwickeln von späteren Proben für Anode und Kathode sowie für Gießprozesse benutzt werden.

Der Basecoater eignet sich bereits für kleinere Produktionsmengen oder auch zur Erstellung von Proben verschiedenster Materialien. Diese Erfahrungen ermöglichen den nächsten Schritt zu Hochgeschwindigkeitsproduktionsanlagen mit einer Arbeitsbreite bis zu 1 200 mm und Schwebetrocknern in Stickstoffatmosphäre. Von kleinsten Maßstäben bis hin zu Produktionsgrößen ist Coatema Ihr Partner für Batteriebeschichtungen jeglicher Art.

Die Baugruppen Smartcoater und Click&Coat® sind weitere flexible Labor- und Pilotanlagen. Für die Produktion können die Linecoater-Pilotanlagen eingesetzt werden, in Arbeitsbreiten bis zu 1 000 mm, und natürlich komplette Produktionsanlagenlösungen.

 

 

Brennstoffzelle

Beschichtungslösungen für Brennstoffzellen

Unsere über 20-jährige Erfahrung im Brennstoffzellenmarkt und die enge Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten weltweit machen uns zum kompetenten Partner von der Entwicklung bis hin zur Serienproduktion. Die Mitarbeit in Brennstoffclustern wie dem FCI in Aachen hat zu einem vielseitigen Background in der Brennstoffzellentechnologie geführt. Die Coatema arbeitet im Bereich der AFC-, PEMFC-, HTPEM-, SOFC-, MOFC-Brennstoffzellen. Haupeinsatzgebiet der Coatema-Maschinen ist die Sieben-Lagen-Membran-Elektrodeneinheit, für die von der kleinen Stückgutanlage bis hin zu integrierten Produktionslösungen auf bis zu 1 200 mm Arbeitsbreite unterschiedliche Konzepte angeboten werden. Coatema bietet Anlagen für folgenden Komponenten:

 

Coatema Grafik MEA components 1200pxbreit

GDL = Gasdiffusionslage

GDE = Gasdiffusionselektrode

Membran = Membran

  • indirekt beschichtete CCM
  • direkt beschichtete CCM
  • Gießen oder Herstellen von Brennstoffzellenmembranen

Gasket = Dichtung

Bipolarplatte, vor dem Prägen oder nach dem Prägen beschichtet

 

Auf unseren Anlagen können Sie Gasdiffusionslagen imprägnieren sowie den Micro- und Platinkatalysator auf die Gasdiffusionslagen auftragen. Die GDLs können Papier, Vliese oder Gewebe sein. Systeme für das Gießen von Membranen und die direkte oder indirekte Beschichtung von Membranen mit Platinkatalysator werden ebenfalls angeboten.

Als einsetzbare Auftragssysteme sind hier zu nennen: Rakel, Gravurwalzen, Breitschlitzdüsen und Micro Roller. Diese stehen Ihnen als modulare und schnell austauschbare Auftragsköpfe zur Verfügung, wodurch ein hohes Maß an Flexibilität gewährleistet ist.

 

 

Solarzelle

Beschichtungslösungen für Solarzellen

Seit über 15 Jahren wird an Alternativen zu siliziumbasierten Solarzellen geforscht. Insbesondere gedruckte CIGS, Farbstoffsolarzellen (DSSC) und Polymersolarzellen stellten einen Forschungsschwerpunkt dar, und hier war insbesondere die Rolle-zu-Rolle-Herstellung dieser Solarzellen ein Schwerpunkt der Coatema Coating Machinery GmbH. Natürlich ist Coatema auch an Entwicklungen zu neuen Zelltypen, wie zum Beispiel Perowskit-Solarzellen, beteiligt. Neben FP7- und H20220-EU-Projekten zum Thema Polymersolarzellen war und ist Coatema bei allen großen Pilotanlagen für die oben genannten Technologien beteiligt und ist heute in einigen Bereichen auch Marktführer.

Seit der ersten Anwendung flexibler organischer Solarzellen zur Jahrtausendwende liefert Coatema Beschichtungs-, Druck- und Verkapselungslösungen in diesen relativ neuen Markt. Zusammen mit den Schwesterunternehmen KROENERT und Drytec ist Coatema in der Lage, Produktionslösungen bis zu Arbeitsbreiten von 2 000 mm zu liefern.

Seit einigen Jahren werden die Coatema-Anlagen auch mit Laserstrukturierung ausgestattet oder der Technologie des Nanoimprinten. Mehrere Verkapselungsanlagen für flexible Solarzellen unter Stickstoffatmosphäre runden das Lieferprogramm ab.

Als Beispiel finden Sie hier einen Smartcoater mit Inert-Atmosphäre, Laserstrukturierung und Verkapselung mit Barrierefolien, der 2008 an das Fraunhofer ILT im Rahmen des FlexLas-Projektes geliefert wurde, sowie eine Click&Coat®-Anlage für einen Forschungspartner in Australien.

Aber auch an größeren Pilotanlagen wie im VTT Entwicklungszentrum Printocent in Finnland werden in größerem Maßstab flexible organische Solarzellen hergestellt.

 

Scale-up-Prozess

Für alle Marktteilnehmer gilt wieder, dass ihnen mit Coatema ein Scale-up-Spezialist zur Verfügung steht, mit dem komplette Produktentwicklungen bis zur Serienreife durchgeführt werden können.

Nicht nur mit kleinen Tischsystemen wie dem Test Solution oder produktionsnahen Systemen wie dem Linecoater, sondern auch mit dem Coatema-Technikum und den zahlreichen Kooperationspartnern aus Forschung und Entwicklung weltweit können unsere Kunden Entwicklung betreiben.

 

Fotostory

 
 
 
 
Find us on Instagramm
Virtueller Rundgang Technikum
Follow Us