Medizin

Kachel Coatema Medizin nB

Ein Spezialgebiet innerhalb der Coatema-Märkte sind Beschichtungen für den Medizin- und Pharmaziebereich. Hier werden hohe Anforderungen durch Standards wie GMP gestellt, aber auch redundante Softwaresysteme spielen eine große Rolle.

Im medizinischen Bereich ist die Funktionalisierung von Oberflächen ein wichtiges Kriterium. Die meisten Produkte entstehen erst durch die Beschichtung mit funktionsbringenden Chemikalien. Die einzelnen Produkte lassen sich in die im folgenden Abschnitt beschriebenen Bereiche segmentieren.

 

Hygienische Produkte

Hier findet man meist Low-Cost-Produkte, die in Massenherstellung erzeugt werden. Gefordert wird hier oft eine schnelle Aufnahme und Speicherung von Flüssigkeiten bei gleichzeitiger Atmungsaktivität.

 

Funktionstextilien

Diese Produkte werden oft in medizinischen Einrichtungen verbraucht. Es handelt sich um Schutzkleidung, aber auch um hygienische Verbrauchsmaterialien. Die geforderten Funktionen sind hier schon etwas unterschiedlicher. Flüssigkeits- oder wasserabweisend und supersaugfähig sind klassische Merkmale.

 

Medizinische/Pharmazeutische Anwendungen

Bei diesen Produkten wird durch die Beschichtung nicht nur der Träger veredelt, sondern es wird die eigentliche Funktion aufgetragen. Bei Wundverbänden oder transdermalen Systemen werden notwendige Wirkstoffe hochpräzise auf die Träger aufgebracht. Transdermale Systeme sind beispielsweise Nikotin- oder Wärmepflaster, aber auch Hormonpflaster. Coatema bietet hier die Anwendung mit transdermalen Systemen und TDMS und interlingualen Wirkstoffstreifen oder auch sogenannten „oral disposable films“ – ODF. Auch die vielseitige Anwendung von Silikonbeschichtungen und Hydrogels für Verbandtechnologien ist einer der Schwerpunkte der Coatema-Arbeit in den letzten Jahren.

Ebenso kann Coatema komplexe Produktionsanlagen in der Pharmazie darstellen und die entsprechenden Dokumentationen zur Verfügung zu stellen.

Die Beschichtung von Garnen mit Wirkstoffen ist eine der Spezialanwendungen, die Coatema in diesem Rahmen schon mehrmals ausgeliefert hat.

Sensorik wie Dialyse- oder Urinteststreifen sind aktuell ein starkes Wachstumsfeld, und auch im Bereich von microfluiden Testsystemen sind Coatema-Anlagen im Einsatz.

Gerne können Sie detaillierte Angebote bei unserem Projektierungsteam unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfragen.

 

Scale-up-Prozess

Im Coatema-Technikum können in unterschiedlichen Formaten und Anwendungsbereichen Testprodukte hergestellt werden, die allerdings nicht unter GMP- oder FDA-Standards gefertigt werden können. Für diesen Fall arbeitet Coatema jedoch eng mit Spezialisten zusammen, die mit Coatema-Anlagen überall auf der Welt solche konformen Produkte herstellen können.

 

Verfahrenstechnik

Für die einzelnen Produkte und Produktgruppen kommen natürlich unterschiedliche Verfahren in Betracht. Grundsätzlich können aber die folgenden Punkte als typisch für die Produktion all dieser Produktgruppen genannt werden:

  • Applikation von dünnen Schichten mit höchster Geschwindigkeit
  • spezielle Oberflächenbehandlung
  • Reinheit der Beschichtungsprozesse (GMP-Standard)
  • genauste Aufzeichnungsfunktionen (Quality Management)
  • flexibles Layout mit verschiedenen Beschichtungstechnologien
  • Qualitätssicherungssysteme
  • Konformität entsprechend allen geltenden Gesetzmäßigkeiten (z.B. Umweltrichtlinien wie Atex, VOC u.a.)
 

Anwendungsgebiete

  • Pflaster
  • OP-Materialien
  • Sensorik
  • Wundverbände

 

Fotostory

 
 
 
 
Find us on Instagramm
Virtueller Rundgang Technikum
Follow Us