10. November 2020

Pressemitteilung 19th international Coating Symposium

Dormagen, 9. November 2020

Das 19. Internationale Coating Symposium, welches am 4. November 2020 in Dormagen stattfand, wurde dieses Mal erfolgreich als virtuelles Format in Coatema‘s eigenem Fernsehstudio aufgezeichnet. Es war toll zu sehen, dass die Premiere so gut lief.

 

Neben sehr interessanten Vorträgen von Referenten aus verschiedenen Nationen und Branchen punktete das Symposium dieses Jahr mit Titeln wie „Hochgeschwindigkeitstintenstrahldruck – eine Perspektive der Systemintegration“ von NTS Eindhoven Netherland, Phd. Shahzad Khan und Dr. Dimitrios Kourkoulos von Coatema mit seiner Zusammenfassung von „Nanocellulose als nachhaltige Verpackungssubstrate“ als auch Ing. Dr. Milan Saalmink vom Holst Center / TNO Eindhoven Netherland mit „Tragbaren Patches zur Überwachung der Vitalfunktionen“. Diese Vorträge setzten einen markanten Start direkt zu Beginn des Symposiums. Eine sehr motivierte Podiumsdiskussion zwischen Referenten und Teilnehmern sowie völlig neu gestaltete Produktvideos des Coatema Easycoater und Smartcoater rundeten die erste Hälfte des Symposiums am Vormittag ab.

Den Nachmittag läutete das Fraunhofer FEP mit Dr. John Fahlteich und seinem Abstrakt über „Intelligente Verpackungen“ aus dem EU-finanzierten Projekt „FlexFunction2Sustain“ ein. Coatema ist hier stolz, ein Teil dieses Projektes zu sein.

Später gab Werner Volk von der Optima Packaging Germany einen Überblick über „Umwandlungstechnologien für Brennstoffzellen“, wohin dann im Anschluss Prof. Thomas Gries von der RWTH Aachen „integrierte Funktionen aus der Linie – kontinuierlich hergestellte intelligente Verbundwerkstoffe“ vorstellte.

Eine zweite Podiumsdiskussion und das dritte Produktvideo des Coatema Click&Coat®-Systems wurden als Prozessteilvideo Nummer 3 gezeigt, bevor Prof. Argiris Laskarakis von der Aristoteles-Universität Thessaloniki dann einen Einblick in Solarzellen und das EU-finanzierte Projekt „RealNano“ mit dem Vortrag „Qualitätskontrollsysteme für flexible Solarzellen“ gab, bei dem Coatema ebenfalls als Projektpartner mitwirkt.

Last but not least erklärte Dr. Klaus-Peter Crone von Coatema aufgrund der großen Nachfrage erneut mit zahlreichen Beispielen die „intermittierende Schlitzdüse“ bevor der Tag in einer abschließenden Podiumsdiskussion zwischen Rednern und Teilnehmern endete.

Da das erste digitale Event sehr gut funktionierte, plant Coatema in 2021 weitere digitale Contents in verschiedenen Formaten.

2020 Coatema Symposium 01

2020 Coatema Symposium 02

2020 Coatema Symposium 03

Find us on Instagramm
Virtueller Rundgang Technikum
Follow Us